Frühlingsbrief

 

«Selbstführung in viralen Zeiten»

 von Karin Schüpbach 

 

Liebe Leserin, lieber Leser 

 

Wen umarmen Sie noch?

Wie führen Sie Diskussionen über das Coronavirus? Betonen Sie eher Risiken oder Chancen, Möglichkeiten? Sorgen Sie sich um konkrete Menschen? Raubt Ihnen die Angst vor einer möglichen Pandemie gar den Schlaf? Wie gehen Sie mit dem "Nichtwissen" um was die tatsächliche Bedrohungslage für Mensch, Gesellschaft und Wirtschaft ist? Vielleicht ist für Sie alles ganz weit weg? Oder Sie erfreuen sich sogar positiver Wirkungen: weniger Händeschütteln, mehr Home-Office, mehr Umsatz?

  Karin Schüpbach

Karin Schüpbach

 

«Virale Zeiten» gibt es immer wieder: nicht nur das Sars-CoV-2 oder andere Viren greifen den menschlichen Organismus an, fordern  Adaptions- und Abwehrleistungen oder gar den Tod.

 

«Viral» im Sinne einer eindringlichen, sich schnell verbreitenden, konsequenzreichen Sache, «viral» geht es auch in unserer Arbeitswelt zu und her. Wir stehen mitten in einem Paradigmawechsel: alles wird schneller, papier- und kontaktloser, unüberschaubarer, vernetzter. Machtverhältnisse, Werte und Selbstverständnisse verändern sich .... Mitarbeitende, Leitende und Organisationen müssen um- und Neues dazu lernen, wollen sie die Zukunft mitgestalten, Chancen wahrnehmen, Kräfte erhalten und Risiken abwenden. Vielen gefällt das, andere kommen kaum mit.

Selbstführung ist gefragt, unser individueller Handlungsspielraum im Netz «viraler» und anderer Abhängigkeiten. Die Art wie wir denken, fühlen, reden, uns verhalten und tätig werden, worauf wir fokussieren, wie wir uns erholen, abgrenzen und immer wieder «einmitten», diese entscheidet massgeblich über die unmittelbare Lebensqualität und Zufriedenheit - im positiv Herausfordernden und im Leid.

Ich wünsche Ihnen viel konstruktive Selbstführungskraft und lade Sie gerne zu unseren Seminaren ein, die genau diese Kraft fördern und stärken.

Herzliche Grüsse

Karin Schüpbach

 

SINNSpiration

 

  • «philosophieren & tafeln in Olten» 

Sich genussreich mit Leichtigkeit und Tiefgang gegenseitig inspirieren. Wir erinnern uns an die antike Tradition des «Symposions» und setzen den digitalen Austauschformen Begegnung und Musse entgegen.

 

19.00 bis ca. 21.45 Uhr

  • 18. März 2020 - Hoffnung für Kurz-Entschlossene!

  • 4. Juni 2020 - Freiheit
 

 

 SINNspiration zu Freundschaft  

  

Führen durch Präsenz

 

Stärken Sie Ihre persönliche Präsenz für kreatives und entschiedenes Führungshandeln.

  • Seminar, 2 ½ Tage 

  • 30. April bis 02. Mai 2020

 

 „It’s simple, not easy. Tiefe und Leichtigkeit zugleich im Seminar, tiefe Gespräche aber auch Lachen und Heiterkeit. Das Führungsseminar von Karin Schüpbach vermittelt mehr als nur Wissen. Es bezieht die Persönlichkeit als Ganzes ein und ermöglicht auch erfahrenen Führungskräften, sich weiterzuentwickeln.“ Daniel Arber, Teilnehmer

 

Mindful Leadership

 

Von der Kunst, sich und andere zu führen.

Stärken Sie Ihre (Selbst)Steuerungskraft und Führungskunst. Folgemodul zum Seminar «Führen durch Präsenz» 

  • Seminar, 1 ½ Tage plus zwei Halbtage

  • 12. – 13. März 2020 - für ganz Kurz-Entschlossene!

 

 

 

… oder von der Kunst des Tee-Trinkens…und «aus leeren Tassen Antworten zu schöpfen…»  

mehr dazu im Seminar 

  

Für «Heitere Gelassenheit»

 

Offener Meditationskreis. jeweils Mittwoch von 06.30 bis 07.45 Uhr. Anmeldung bis Vorabend erforderlich. 079 471 05 96

 

jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr / einzeln buchbar:

06. März / 15. Juni / 13. November 20

 

 

 

  

Coach delosis - Vorankündigung

 

Persönlichkeits- und Beratungstraining für Halt, Beweglichkeit und Lebensfreude im Wandel. Für Menschen, die Verantwortung tragen.

«Ein lebendiger Weg für (mehr) Lebensqualität im Wandel».

  • Informationen folgen demnächst

 

 

Aktuelle Kursdaten bei delosis